Zwei Klos vor dem Altstoffsammelzentrum in Ungerdorf

Am 1.Oktober glaubten einige UngerdorferInnen ihren Augen nicht zu trauen, denn auf dem Vorplatz des Altstoffsammelzentrums Ungerdorf standen zwei Klomuscheln.

 

Eine WC-Anlage unter freiem Himmel oder ein Kunstwerk? Keines von beiden. Es handelte  sich dabei um die Kampagne „Öl ist nicht zum Spülen da“ des Abfallwirtschaftsverbandes Weiz. Und, zugegeben, die Klomuscheln laden auch nicht unbedingt zur Benützung ein: Die eine quillt über vor Dreck und die andere ist voller weißer Blüten.

 

Das „blütenreine“, saubere WC zeigt, wie es sein sollte, das verdreckte, wie es leider häufig wirklich ist: „Die Bevölkerung ist an sich zwar gut aufgeklärt, aber die Sammelmenge bei Altspeiseöl ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesunken“, informierte die charmante Vertreterin des AWV Anita Gruber.

 

Das Problem dabei: Das Altspeiseöl wird häufig ins WC geleert, was die Kanalisationsrohre verschmutzt. „Durch den höheren Reinigungsaufwand fallen nicht nur höhere Kanalreinigungsgebühren für alle an, sondern man verschwendet auch einen wichtigen Rohstoff für die Biodieselherstellung“ erklärte Anita Gruber vom AWV. Aus einem Liter Altspeiseöl können nämlich rund 0,8 Liter Biodiesel hergestellt werden. Altspeiseöl kann aber auch zur Herstellung von Seife und Reinigungsmittel verwendet werden.

 

Wohin also mit dem alten ÖL? „Am besten in den Fetty, sagte  Gruber und meinte  den kleinen gelben Altspeiseölkübel (fünf Liter), der kostenlos im  Altstoffsammelzentrum und im Gemeindeamt Ungerdorf abgeholt und kostenlos entleert werden kann.

 

In der Gemeinde Ungerdorf wurden Informationsblätter an alle Haushalte verschickt. Zusätzlich zum Preisausschreiben vom AWV, verloste die Gemeinde „8“-Städte-Gutscheine“ im Wert von € 100,-- unter allen am Aktionstag (1.Oktober 2011) abgegebenen Teilnahmescheinen.

 

Frau Maria Riedl aus der Waldsiedlung/Ortsteil Frankenberg konnte erfreut den Preis in Empfang nehmen.

 

PA020014.JPG

In der Mitte die glückliche Gewinnerin Frau Maria Riedl

 

weitere Fotos

 

 

 

Luftbilder