Lesestunde mit den Kindergartenkindern

Kein Tag verging in diesem Schuljahr, an dem wir nicht in irgendeiner Form gelesen hätten. Einmal war es eine Geschichte, dann ein Gedicht, ein anderes Mal ein Rätsel, eine Sachrechnung oder eine Information für das Elternheft. Die tägliche Lesehausaufgabe wurde am nächsten Tag gleich in der Früh wiederholt, und individuelle Leseübungen wurden je nach Notwendigkeit einzeln durchgeführt.

So waren wir schon gut vorbereitet, um die Kindergartenkinder zu einer Lesestunde einzuladen. Schnell war eine lustige, fantasievolle Geschichte von Heinz Janisch ausgesucht. Dann wurden die Textpassagen zum Üben ausgeteilt und die Reihenfolge besprochen. Schon konnte unser Besuch kommen.

Da wir am Besuchstag gerade voll mit Mathematik beschäftigt waren, hätten wir diesen Termin fast verschwitzt. Als jedoch die Kindergartenkinder bei der Tür hereinkamen und sich einen Platz in der Klasse suchten, waren die Schülerinnen und Schüler gleich bei der Sache. Mit neugierigen Blicken wurden die Bilderbücher angeschaut, und dann lauschten unsere Gäste geduldig und aufmerksam unserer Geschichte. Auch das Lachen kam nicht zu kurz.

Diese Lesestunde mit den Kindergartenkindern war für uns alle ein sehr schönes Erlebnis. Als Dankeschön erhielten die Schülerinnen und Schüler von unseren Gästen Zeichnungen zur Geschichte.

Dipl. Päd. Natalie Freidorfer

 

DSCN3779.JPGDSCN3780.JPGDSCN3781.JPG

 

 

Luftbilder