Die 3.b – Klasse besucht die Gemeinde Ungerdorf

Da die Gemeinde gerade Thema im Sachunterricht ist, bot es sich an, eine Exkursion zur Gemeinde Ungerdorf zu machen. Die 3.b – Klasse der Volksschule Labuch freute sich sehr darüber, sowohl die Räumlichkeiten und Aufgabenbereiche, als auch die Mitarbeiter der Gemeinde Ungerdorf näher kennenzulernen und ausständige Fragen zu klären.

Nach einem halbstündigen Fußmarsch wurden wir von Frau Bürgermeisterin Rosemarie Taferl, sowie den beiden Gemeindemitarbeitern Alexandra Leiner und Engelbert Absender herzlichst begrüßt. Anschließend führte uns Frau Bürgermeisterin durch die Räumlichkeiten des Gemeindeamtes. Während wir uns Eindrücke über die verschiedenen Tätigkeitsbereiche machten, erhielten wir interessante Informationen über die Gemeinde, woraus sich natürlich auch viele Fragen bei den Kindern ergaben. Wie zum Beispiel: Was die Aufgaben einer Bürgermeisterin sind und wie die Wahl zur Bürgermeisterin erfolgt? Nachdem die Schülerinnen und Schüler im Gemeinderatsraum eine leckere Jause, die von der Gemeinde zur Verfügung gestellt wurde zu sich nahmen, fand auch gleich die erste Kindergemeinderatssitzung statt. Begeistert von den tollen Eindrücken traten wir wieder den Heimweg an.

In diesem Sinne möchten wir uns noch einmal für diesen tollen Tag bedanken und freuen uns, dass wir so tolle Erfahrungen sammeln konnten.

 

Bericht von: Christoph Gschiel, Klassenlehrer

P4090082.JPG

Fotountertitel

Die flotten Volksschulkinder mit ihrem Lehrer Christoph Gschiel, Bürgermeisterin Rosemarie Taferl,  Alexandra Leiner und Engelbert Absenger

 

Luftbilder